Hintergrundbild ©Susanne Krammer

Sophia Lunra Schnack (*1990) lebt und schreibt überwiegend in Wien. Sie verfasst Lyrik und (lyrische) Prosa, die bisher u.a. in den Manuskripten, in der Poesiegalerie, in Das Gedicht oder in den Signaturen publiziert wurden. 

Ihre Texte rücken Materialität, Musikalität und Sensualität von Sprache ins Zentrum. 

Die Autorin schreibt sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch. Immer wieder sucht sie eine klanglich-atmosphärische Annäherung zwischen beiden Sprachen.

2022 erhält sie den rotahorn-Förderpreis.

Im August 2023 erscheint im Otto Müller Verlag ihr Debütroman "feuchtes holz".

Ab März 2023 leitet sie einen Lyrikblog für "Das Gedicht" (Hg. Anton Leitner).

Derzeit arbeitet Schnack an ihrer Kurzprosa-Sammlung "Fliederkuss" sowie an ihrem zweisprachigen  Gedichtband  "wimpern piniengrün - cils verts de pins".  

 

 

Hintergrundbild © Walter Pobaschnig

 www.sophialunraschnack.com 
sophia.schnack@gmx.at 
© 2022 Sophia Lunra Schnack

Hintergrundbild © Walter Pobaschnig